Arquivo da categoria: navio Cäcilia

Projeto Navios com Imigrantes Alemães de 1824 a 1830

Navios como Imigrantes Alemães – Homenagem para as principais colônias alemães do início do sec. XIX

Nós iremos lançar alguns livros reportando a vinda de imigrantes alemães para determinadas colônias, explanando o navio utilizado, a viagem, a relação de passageiros e dados básicos dos imigrantes, sempre que disponível.

Serão em torno de 6 obras, cada uma retratando a ida para uma determinada colônia para um dos estados brasileiros.

Até o presente momento concluímos e disponibilizamos as seguintes obras:

À medida que forem surgindo novidades iremos informando via Blog e nos Grupos de Imigração Alemã no Facebook.

Abraço,

Ademar Felipe Fey

18/07/2021

Schiff Helena Maria

Schiff Helena Maria

(Google translator used – sorry for any mistake!))

Dieses Schiff lief am 01.06.1828 im Hafen von Texel in Amsterdam / Holland aus.

Er hatte kein großes Glück, denn er erlitt vom 12. bis 13. Januar 1828 schwere Pannen in der Nordsee.

Er wurde von einem englischen Boot gerettet und nach Falmouth (England) gebracht.

Das Schiff kann keine transatlantischen Reisen mehr durchführen, nachdem es in Falmouth verkauft wurde.

Die Castaways blieben fast ein Jahr in Falmouth und warteten auf Hilfe.

Eine Frage bleibt offen: Was wären die ursprünglichen Passagiere von Helena und Maria (Helena Maria)?

In der mündlichen und schriftlichen Überlieferung der deutschen Einwanderung in Rio Grande do Sul wurde dieses Schiff als „Cäcilia“ bezeichnet.

In jüngerer Zeit erschien eine neue Version, in der es heißt, dass dieses Schiff “Cäcilia” in Wirklichkeit nicht existierte und sein Name aus einem unbekannten Grund verwendet wurde, da sein richtiger Name Helena Maria war.

Die Wahrheit ist, dass viele der Schiffbrüchigen Helena Maria (Càcilia) 1829 an Bord des James Laing Ship nach Brasilien kamen (siehe Passagierliste auf der entsprechenden Seite auf der Blog-Homepage).

Im Jahr 2018 erhielten wir die Bestätigung, dass sich die meisten Passagiere des Schiffes „Cäcilia“ tatsächlich in der Helena Maria befanden. Lesen Sie weitere Informationen zu dem unten genannten kostenlosen Artikel, der Passagierliste von Helena Maria und dem dazu im Jahr 2019 veröffentlichten Buch.

Laden Sie den kostenlosen Artikel über das Schiff Cäcilia unter diesem Link herunter.

Laden Sie sich hier die Passagierliste von Helena Maria  Link herunter.

Greifen Sie auf die Details des Buches zu, in dem über die Reise von Helena Maria unter diesem Link berichtet wird.

Diese Blog-Seite versucht Informationen über diese Reise zu verbreiten, die die deutsche Einwanderung nach Rio Grande do Sul kennzeichnete.

Wenn Ihnen Berichte von Einwanderern oder Nachkommen bekannt sind, die diese Reise unternommen haben und die Sie teilen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf (siehe die Seite „Kontakt“ in unserem Blog).

Dankbar,

Ademar Felipe Fey

Caxias do Sul, 28. Juli 2017

Quellen:

Letzte Aktualisierung: 21.05.2013

Ship Helena and Maria

Ship Helena Maria

This ship sailed from the port of Texel in Amsterdam / Holland on 06/01/1828.

He was not very lucky because he suffered serious breakdowns in the North Sea from 12 to 13 January 1828.

He was rescued by an English boat and taken to Falmouth (England).

The vessel can no longer conduct transatlantic voyages having been sold in Falmouth.

The castaways stayed in Falmouth waiting for help for almost a year.

One question remain: What would be the original passengers of Helena and Maria (Helena Maria)?

The oral and written tradition of the German Immigration in Rio Grande do Sul mentioned this ship as “Cäcilia”.

More recently a new version appeared, where it is said that in reality this ship “Cäcilia” did not exist and its name was used for some unknown reason, because its real name was Helena Maria.

The truth is that many of the shipwrecked Helena Maria (Càcilia) came in 1829 to Brazil aboard the James Laing Ship (see the list of passengers in the corresponding page on the blog homepage).

During the year 2018 we received confirmation that most of the passengers on the ship named “Cäcilia” were in fact in the Helena Maria. Check out more information on the free article mentioned below, Helena Maria’s passenger list and the book published on the subject in 2019.

Download the free article that deals with the ship Cäcilia in this link.

Download the list of passengers of Helena Maria in this link.

Access the details of the book that reports the journey of Helena Maria in this link.

This blog page seeks to spread information about this trip that marked the German immigration in Rio Grande do Sul.

If you are aware of any reports of immigrants or descendants who have made this trip and would like to share, please contact us (see the “Contact” page of our blog).

Thankful,

Ademar Felipe Fey

Caxias do Sul, July 28, 2017

Sources:

Last updated: 05/21/2019

Errata livro/e-book Navio Cäcilia: Lenda & Realidade

Prezados/as,

neste espaço iremos inserir a errata de nosso livro/e-book

Navio Cäcilia: Lenda & Realidade


Errata
(o número de página pode mudar um pouco em função das diferentes formatações do livro):

  • Em todo o livro.
    Onde se lê “Huetenberger” ou “Huettenberger” leia-se “Hüttenberger”
  • Cap. 1. Pag. 26. Terceiro parágrafo.
    Onde se lê “Hann Hann-Peter Schimidt”  leia-se “Hann-Peter Schmidt”.
  • Cap. 1. Pag. 27. Primeiro parágrafo.
    Onde se lê “St. Michels-Schift” leia-se “St. Michels-Schiff”.
  • Cap. 1. Pag. 29. Subseção 7.3.
    Onde se lê “Cornwall Gazzette” leia-se “Cornwall Gazette”
  • Cap. 1. Pag. 30. Subseção 7.4. Sétimo Parágrafo.
    Onde se lê “Cornwall Gazzette” leia-se “Cornwall Gazette”
  • Cap. 5. Pag. 77.
    Inserir na lista de passageiros:
    NEUMEYER, Carl       (Niemeyer)          4          SLE                 18/03/1829
  • Cap. 5. Pag. 80. Observação 9.
    Onde se lê “Philippp Schmitz” leia-se “Philipp Schmitz”.
  • Cap. 5. Pag. 85. Observação 44.
    Onde se lê “Bierkenfelder Land” leia-se “Birkenfelder Land”
  • Cap. 5. Pag. 87. Observação 56.
    Onde se lê “Mülhein” leia-se “Mülheim”
  • Cap. 6. Pag. 94. Observação 9.
    Onde se lê “Philippp Schmitz” leia-se “Philipp Schmitz”.
  • Cap. 6. Pag. 100. Observação 44.
    Onde se lê “Bierkenfelder Land” leia-se “Birkenfelder Land”
  • Cap. 6. Pag. 101. Observação 56.
    Onde se lê “Mülhein” leia-se “Mülheim”
  • Cap. 7. Pag. 104. Subseção 7.2. Terceiro parágrafo.
    Onde se lê “no Palatinado a fé” leia-se “no Hünsruck a fé”.

Para maiores informações sobre o livro/e-book clique link abaixo:

Livro “Navio Cäcilia: Lenda & Realidade”

Atenciosamente,

Ademar F. Fey

19/05/2019

Atualização em 01/06/2019

 

Deutsche Einwanderung in Brasilien: Schiffe und Passagiere von 1824 bis 1830 – 4. Auflage 2021

Deutsche Einwanderung in Brasilien: Schiffe und Passagiere von 1824 bis 1830

(Achtung: mit Google Translator geschrieben!)

4. Auflage 03/2021 559 Seiten.

imig alem no Br Nav e Pass anos 1824 a 1830 4a edição CDA

1 – Zusammenfassung

Die dritte Ausgabe (März 2021) ist in gedruckter Form und auch als durchsuchbares eBook erhältlich. Dabei handelt es sich um 42 Schiffe, die in den Jahren 1824 bis 1830 Einwanderer aus Deutschland nach Brasilien brachten.

Diese dritte Ausgabe wird Korrekturen, Aktualisierungen und eine Ausweitung der Anzahl der in Betracht gezogenen Einwanderer bringen (Erhöhung des Buches von 422 auf 559 Seiten), einschließlich eines neuen Kapitels (“Reward” Schiff).

Unter den 42 im Buch behandelten Schiffen sind die meisten Passagiere Einwanderer, die in mehrere brasilianische Bundesstaaten gereist sind: Rio Grande do Sul, São Paulo, Rio de Janeiro, Santa Catarina, Paraná, Pernambuco und Bahia.

Dieses Buch enthält den Inhalt der drei vorherigen E-Books und fügt weitere unveröffentlichte Schiffe hinzu (siehe den Index in der kostenlosen Zusammenfassung unten).

Wir haben eine Reihe historischer Korrekturen entdeckt, die Bestandteil dieses Buches sind.

Darüber hinaus wurden Probleme bei der Anlandung der Bundesstaaten São Paulo, Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul besser geklärt.

Grundsätzlich enthält das Buch eine Zusammenfassung mit Angaben zu Schiff, Abfahrts- und Ankunftsort, Abflug- und Ankunftsdatum sowie der Liste der Passagiere (so vollständig wie möglich).

Klicken Sie auf den gewünschten Link, um weitere Daten abzurufen:

2 – Details zur 4. Auflage

Das Buch enthält ca. 559 Seiten und wird im gedruckten und E-Book-Format verkauft.

Die E-Book-Version ist im PDF-Format (A4), kann nicht bearbeitet werden und das Drucken ist nicht gestattet.

Das E-Book in der Version des Autors ist durchsuchbar, individuell und personalisiert (im Namen des Käufers), ohne Ausleihe oder Weiterverkauf an Dritte, dh für den persönlichen und nicht übertragbaren Gebrauch.

Die gedruckte Version ist im A4-Seitenformat erhältlich.

3 – INFORMATIONEN ZUM ERWERB VON BUCH / E-BOOK

  • Kauf eines gedruckten Formatbuches (Brasilien). Klicken Sie auf diesen Link
  • Kauf in Amazon gedruckten Formatbuches (Germany/EUA). Klicken Sie auf diesen Link
  • -Book direkt beim Autor suchen (folgen Sie den Anweisungen unten)

4 – ANGABEN ZUM ERWERB DER DIREKTE SUCHBARE E-BOOK-VERSION MIT DEM AUTOR

Wir werden den Kauf des E-Books verfügbar machen, das per Bankeinlage (Bank of Brazil oder Federal Bank) und Zahlungen per Paypal und PagSeguro durchsucht werden kann (wir senden Ihnen eine Benachrichtigung an Ihre E-Mail).

Digitaler Buchwert: R$ 100,00 (Brasilianische Währung)

Erwerb: Füllen Sie das Formular dieses Links aus und erwerben Sie die E-Book-Autorversion

5 – Additional Information

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere E-Mail (ademar.fey@gmail.com).

Grüße,

Ademar F. Fey

Erforschung der deutschen Auswanderung nach Brasil in der Zeit von 1824 bis 1830
Erforschung der Fey-Familie in Rio Grande do Sul

Schiff Cäcilia: Legende & Realität

Schiff Cäcilia: Legende & Realität

(Achtung: mit Google Translator geschrieben!)

Erstausgabe 04/2019 111 Seiten.

capa navio cacilia_190326 v2

In diesem Monat werden wir ein Buch veröffentlichen, das in gedruckter Form und per E-Book durchsuchbar ist. Es handelt sich dabei um die Legende des Schiffes “Cäcilia”, die eigentlich Helena Maria hieß, die Einwanderer aus Deutschland nach Brasilien brachte.

In diesem Schiff waren ein großer Teil der Passagiere Einwanderer, die in den Staat Rio Grande do Sul und einen kleineren Teil in den Staat São Paulo kamen.

In Rio Grande do Sul ließen sich die Einwanderer hauptsächlich in den heutigen Gemeinden Dois Irmãos und São José do Hortêncio nieder.

Aus einer im Jahr 2017 durchgeführten Umfrage haben wir einen Artikel über das Schiff Cäcilia und jetzt ein Buch darüber erstellt.

Das Buch behandelt Details über die Legende von „Cäcilia“ und die nachgewiesene Realität der Reise in „Helena Maria“.

Im Wesentlichen informiert das Buch über die bibliographischen Untersuchungen des Schiffes Cäcilia, die Untersuchungen zum Nachweis seiner Existenz, den Nachweis, dass das Schiff tatsächlich “Helena Maria” genannt wurde, eine Zusammenfassung mit Angaben zu Schiff, Abfahrts- und Ankunftsort, Datum Abflugs- und Ankunftsort, Passagierliste, Herkunftsort in Deutschland und Niederlassungsort von Einwanderern in Brasilien.

Klicken Sie auf den gewünschten Link, um weitere Daten abzurufen:

Details zur 1. Auflage

Das E-Book umfasst ca. 111 Seiten.

Elektronisches Buch (E-Book) im PDF-Format (A4), nicht bearbeitbar und Drucken nicht zulässig.

Die gedruckte Version wird in Kürze verfügbar sein.

Das E-Book ist individuell und personalisiert (im Auftrag des Käufers), es ist nicht gestattet, ein Darlehen an Dritte weiterzugeben, das heißt für den persönlichen und nicht übertragbaren Gebrauch.

INFORMATIONEN ZUM ERWERB VON BUCH / E-BOOK

  • Kauf in Amazon Version E-Book. Klicken Sie auf diesen Link
  • Kauf eines gedruckten Formatbuches (Brasilien). Klicken Sie auf diesen Link
  • Kauf durchsuchbares E-Book direkt beim Autor (folgen Sie den Anweisungen unten)

ANGABEN ZUM ERWERB DER DIREKTE SUCHBARE E-BOOK-VERSION MIT DEM AUTOR

Wir werden den Kauf des E-Books verfügbar machen, das per Bankeinlage (Bank of Brazil oder Federal Bank) und Zahlungen per Paypal und PagSeguro durchsucht werden kann (wir senden Ihnen eine Benachrichtigung an Ihre E-Mail).

Erwerb: Füllen Sie das Formular dieses Links aus und erwerben Sie die E-Book-Autorversion

Investitionswert und andere Informationen

Der Buchwert in der durchsuchbaren E-Book-Version (Direktverkauf durch den Autor) beträgt R$ 29,99 (reais, brasilianische Währung).

Hinweis: In der Vorstartphase (18/04 bis 18/05) erhalten Teilnehmer deutscher Einwanderungsgruppen in Brasilien einen Rabatt von 50% auf den Kauf der E-Book-Version des Autors.

Die Werte von extern verkauften E-Books / Büchern können je nach Einstellungen von Drittanbietern variieren.

Sie erhalten per E-Mail die Daten für die Zahlung.

Nach der Zahlungsbestätigung erhalten Sie das Buch auch per E-Mail.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere E-Mail (ademar.fey@gmail.com).

Grüße,

Ademar F. Fey

Erforschung der Fey-Familie in Rio Grande do Sul

Erforschung der deutschen Auswanderung nach Rio Grande do Sul und Brasil in der Zeit von 1824 bis 1830

Caxias do Sul, 18.04.2019

Ship Cäcilia: Legend & Reality

Ship Cäcilia: Legend & Reality

Initial release 04/2019 111 pages.

capa navio cacilia_190326 v2

This month we will launch a book in print and e-book searchable, involving the legend of the ship “Cäcilia”, which was actually called Helena Maria, who brought immigrants to Brazil from Germany.

In this ship, a good part of the passengers were immigrants who came to the state of Rio Grande do Sul and a smaller part to the state of São Paulo.

In Rio Grande do Sul, immigrants settled mainly in the present municipalities of Dois Irmãos and São José do Hortêncio.

From a survey conducted in 2017, we have produced an article on the ship Cäcilia and now a book on it.

The book deals with details about the legend of “Cäcilia” and the proven reality of the journey in “Helena Maria”.

Basically the book informs the bibliographic research on the ship Cäcilia, the research carried out to prove its existence, the proof that the ship was actually called “Helena Maria”, a summary with details of the ship, place of departure and arrival, the date of departure and arrival, the passenger list, the place of origin in Germany and the place of establishment of immigrants in Brazil.

Check out more data by clicking on the desired link:

Details of the 1st edition

The E-book contains approximately 111 pages.

Electronic book (e-book) in PDF (A4) format, not editable and printing not allowed.

The printed version will be available shortly.

The e-book will be individual and personalized (on behalf of the buyer), not being allowed a loan or resale to third parties, that is, for personal and non-transferable use.

INFORMATION FOR ACQUISITION OF THE BOOK / E-BOOK (four options)

  • Purchase in Amazon version E-book. Click this link
  • Purchase printed format book (Brazil). Click this link
  • Purchase E-book searchable directly with the author (follow directions below)

INFORMATION FOR ACQUISITION OF THE DIRECT SEARCHED E-BOOK VERSION WITH THE AUTHOR

We will be making available the purchase of the E-book searchable by bank deposit (Bank of Brazil or Federal Bank) and payments via Paypal and PagSeguro (we will send notification to your e-mail).

Acquisition: fill out the form of this link purchase the e-book author version

Investment Value and other information

The value of the book in the searchable e-book version (direct sale by the author) will be R$ 29,99 (Reais, Brazilian currency).

Note: In the pre-launch phase (18/04 to 18/05) participants of German Immigration Groups in Brazil will have a 50% discount on the purchase of the e-book version of the author.

The values ​​of ebooks / books sold externally may vary depending on third-party settings.

You will receive by email the data to make the payment.

After payment confirmation, you will also receive the book via email.

Any questions please contact our email (ademar.fey@gmail.com).

Regards,

Ademar F. Fey

Researching the Fey family in Rio Grande do Sul

Researching the German emigration to Rio Grande do Sul and Brasil in the period from 1824 to 1830

Caxias do Sul, 04/18/2019

As novas descobertas sobre o veleiro “Cäcilia”

Prezados/as,

após escrever o meu artigo “A procura do navio Cäcilia” (faça o upload do artigo gratuito que trata do navio Cäcilia neste link) várias informações foram surgindo nos últimos meses sobre este veleiro que se tornou uma lenda na Imigração Alemã para o Rio Grande do Sul/BR.

Através de ajuda de historiadores no estrangeiro conseguiu-se confirmar que o navio partiu da Holanda e não da Alemanha.

Com esta ajuda consegui-se também provas documentais comprovando que o nome do navio era “Helena Maria”.

Confirmou-se também que a partida ocorreu em 1828.

Além disso, reconstitui-se a lista de passageiros, a mais exata possível.

Em face destas novidades, publiquei um livro sobre este veleiro (Navio Cäcilia: Lenda & Realidade).

Acredito que este veleiro será um dos mais documentados da história da Imigração Alemã no Brasil.

Aguardem as novidades!

Ademar Felipe Fey

Caxias do Sul/RGS/Brasil, 26/03/2018

ademar.fey@gmail.com